Key Facts

  • 200 Gäste
  • 12 Banken
  • 7 Versicherungen
  • 12 Fintechs
  • 10 Investoren

Pitching Day

Der Pitching Day der FinTech Days 2019 findet am 04. November 2019 in der L-Bank Rotunde in Stuttgart statt und hält gleich vier Highlights bereit. Neben den Ergebnissen der Hacker und spannenden Corporate Innovations, präsentieren FinTechs und InsurTechs ihre Geschäftsmodelle. Abgerundet wird das Ganze durch unseren Agile Coach Frank Rebmann, der Ihnen die bekanntesten Kreativ-Methoden kurz und prägnant vorstellt, damit auch Sie Innovationen in Ihrem Unternehmen leichter vorantreiben können.

Programm

  • 12.00

  • 13.00 - 13.30

  • 13.30 - 14.30

  • 14.30 - 15.00

  • 15.00 - 15.45

  • 15.45 - 17.00

  • 17.00 - 17.20

  • 17.20 - 18.00

  • 18.00

 

  • Open Doors & Lunch

  • Welcoming

  • FinTech Pitches

  • Corporate Innovations

  • Networking

  • Hackathon Pitches

  • Agile Coaching

  • Keynote

  • Siegerehrung & Awardparty

FinTechs

In unserem Programmpunkt FinTech Pitches stellen Ihnen spannende FinTechs Ihre Innovationen, Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen vor. Wir haben uns vorab schon einmal zwei Fragen für die FinTechs überlegt:

  • Ohne was würde euer Startup nicht mehr so laufen wie jetzt?
  • Was gab den Ausschlag, dass aus eurer Idee/Innovation ein Startup wurde?

Lesen Sie im Folgenden die Antworten der FinTechs.

Coindex

Ohne was würde euer Startup nicht mehr so laufen wie jetzt?

"Klingt nach einem Klischee: aber ohne unser Team würde nichts mehr laufen. Wir haben uns perfekt aufeinander eingespielt und entwickeln Software - da ist Zusammenarbeit und die daraus entstehende IP alles. Als Fintech werden dir in Deutschland viele Steine in den Weg gelegt. Da muss man als Team zusammenhalten und sich durchkämpfen. Apropos Klischee: ohne Club Mate würden wir wahrscheinlich auch nicht mehr weit kommen ;)"

Was gab den Ausschlag, dass aus eurer Idee/Innovation ein Startup wurde?

"Wir haben in unserem direkten Umfeld mitbekommen, wie viele Leute Hilfe bei dem Kauf von Kryptowerten wie Bitcoin suchen. Das wollten wir ändern. Zudem sind wir Fans der Technologie und der Idee hinter digitalen Vermögenswerten. Es hat uns gestört, dass es keinen deutschen Anbieter gibt, der ein seriöses Produkt anbietet. Auch das wollten wir ändern. Geldanlage macht nie Spass und muss deshalb so einfach und schnell wie möglich sein - das gilt übrigens nicht nur für digitale Vermögenswerte!"

Mehr zu Coindex gibt es hier.

RYSKEX

Ohne was würde euer Startup nicht mehr so laufen wie jetzt?

Eine spannende und zugleich schwer zu beantwortende Frage. Ich habe mir intensiv Gedanken gemacht, was der „USP“ unseres Startups ist und kam auf eine sehr lange Liste. Angefangen vom Team, über unsere Investoren, bis hin zur Technologie, den Kooperationspartnern und nicht zuletzt den Kunden sind alle Stakeholder gleichermaßen von Bedeutung. Wir befinden uns in Stuttgart, dem Epizentrum deutscher Automobilkunst. Ergo würde ich als Metapher sagen: Ein Startup ist wie ein Motor und selbst wenn auch nur ein kleines, unbedeutend scheinendes Teilchen defekt ist, geht es nicht vorwärts.

Was gab den Ausschlag, dass aus eurer Idee/Innovation ein Startup wurde?

Neugierde, diverse schicksalhafte Begegnungen und eine Partie Schafkopf mit alten Freunden. Neugierig war ich als ehemaliger Professor schon immer und meine Forschung führte mich zur Gretchenfrage, wie die digitale Transformation sich auf die Industrieversicherung auswirken wird. Schicksalhafte Begegnungen, weil ich unerwartet mit Programmierern in Berührung kam, die sich mit AI und Blockchain auskannten und für die gemeinsame Idee von RYSKEX anfingen zu brennen. Die letzte Komponente war die Finanzierung des Prototypen. Glücklicherweise besteht meine Schafkopfrunde unter anderem aus zwei Industriellen mit Geschäftssinn und Weitblick und die beiden übernahmen die Seed-Finanzierungsrunde.

Mehr zu RYSKEX finden Sie hier.

CommneX

Ohne was würde euer Start-Up nicht mehr so laufen wie jetzt? 

"CommneX betreibt einen digitalen Marktplatz für die kommunale Verwaltung, die oft völlig zu Unrecht als langsam und verstaubt verschrien ist. Wir haben die gegenteilige Erfahrung gemacht: Ohne unsere offenen, innovationsfreudigen und technologiebegeisterten Nutzer, die gewillt sind, Neues, was sie überzeugt, auch sofort auszuprobieren und zu unterstützen, würde CommneX nicht funktionieren." 

 Was gab den Ausschlag, dass aus eurer Idee/Innovation ein Start-Up wurde? 

"Die Idee für CommneX kam von einem Münchner Hochschulprofessor für Finanzwesen, welcher in einer digitalen Plattform für Kommunalfinanzen einen „Gamechanger"  für den ganzen Markt sah. Die erste Reaktion war, dass wir dachten, dass eine solche Vermittlung so sinnvoll ist, dass es eine solche doch von staatlicher Seite geben müsse. Diese gab es aber nicht und so wurde die aus der Idee die wirkliche Unternehmung.In der weiteren Konzeption und im Business Case wurde dann erst das ganze Potenzial ersichtlich und CommneX wurde gegründet."

Mehr zu CommneX gibt es hier.

CrowdDesk

Ohne was würde euer Startup nicht mehr so laufen wie jetzt?

"Team! Ohne unser starkes und vielfältiges Team würden wir das Wachstum nicht stemmen können, und natürlich unsere Mario Kart Duelle ;)"

 Was gab den Ausschlag, dass aus eurer Idee/Innovation ein Startup wurde?

"Auf dem Weg ins Investmentbanking bzw. die Strategieberatung kam uns die Finanzkrise „in die Quere“. Dies nahmen wir zum Anlass zu evaluieren, was man grundlegend am Finanzsystem ändern könne.Wir wollten dies aber nicht nur in der Theorie umsetzen, sondern selbst gestalten. Dies war der Anlass das Studium ad acta zu legen und zu gründen."

Mehr zu CrowdDesk hier.

XVESTOR.APP

Ohne was würde euer Startup nicht mehr so laufen wie jetzt?

"Ohne unseren Cloud-Anbieter. Er ermöglicht es uns, komplexe Risiko-Rechnungen zur individuellen Altersvorsorge in Echtzeit durchzuführen. Gleichzeitig können wir mit ihm beliebig skalieren und erreichen eine sehr gute Verfügbarkeit für unsere Nutzer. Außerdem haben wir es geschafft, dass alle Rechnungen in unserem Auftrag compliant mit GDPR / DSGVO und dem KWG ausgeführt werden. Es ist nicht lange her, da war das alles noch undenkbar."

Was gab den Ausschlag, dass aus eurer Idee/Innovation ein Startup wurde?

"Ausschlaggebend war unsere enge Zusammenarbeit bei einer großen Fondsgesellschaft in Frankfurt. Wir haben dort damals gemeinsam die Bewertungsinfrastruktur aufgebaut und kennen uns daher gut mit der Anbindung von Marktdaten und der Berechnung komplexer Finanzmarktrisiken aus. Da wir uns auch außerhalb der Arbeit gerne über Finanzmärkte unterhalten haben, entstand schnell die Idee, Endkunden ein professionelles Risikomanagement für ihre individuelle Altersvorsorge anzubieten."

Mehr zu XVESTOR.APP gibt es hier.

Corporates

Information coming soon...

Agile Coach

Frank Rebmann

Als zertifizierter Master Trainer, Business Coach und Scrum Master ist Frank Rebmann seit zwei Jahrzehnten Profi in der stärkenorientierten und agilen Entwicklung von Führungskräften und Mitarbeitern. Aus diesem Grund freuen wir uns schon sehr auf den Vortrag von Frank Rebmann, indem er Ihnen die bekanntesten Kreativ-Methoden vorstellen wird. 

Mehr zu Frank Rebmann finden Sie hier.

Keynote

Dr. Sebastian Schäfer

Wir freuen uns sehr, dass Dr. Sebastian Schäfer, Managing Director bei TechQuartier, die Keynote halten wird!

Als Unternehmer und Dozent engagiert er sich schon seit vielen Jahren für den Aufbau einer dynamischen Startup-Szene. Vor der Gründung des TechQuartiers war Dr. Schäfer Leiter des Gründerzentrums der Goethe-Universität und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Management und Mikroökonomie. 

Erhalten Sie spannende Einblicke in die Praxis und erfahren, wie die Zusammenarbeit von FinTechs/InsurTechs und Unternehmen gelingt. Welche Erfolgskonzepte innovativer Unternehmen sind am Markt zu finden? Dr. Schäfer kennt die Antwort!

Mehr Informationen.

Jury

Information coming soon...

Eine Initiative von: