Am 20. April 2021 fand der 14. Finanzplatzgipfel Stuttgart statt - dieses Jahr erstmalig in einem digitalen Format. Unter dem Leitmotiv „Baden-Württemberg auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit“ wurde das etablierte Forum Finanzplatzgipfel dafür genutzt, den Nachhaltigkeitsgedanken mit Blick auf die Region sowie auf die Finanzdienstleistungsbranche zu diskutieren. Das digitale Format ermöglichte es uns, die Teilnehmer*innen des Finanzplatzes Stuttgart trotz Pandemie virtuell zusammenzubringen. Das gesamte Event wurde über die Eventplattform Talque zu den Zuschauer*innen nach Hause übertragen, während die Referent*innen unter strenger Einhaltung der Corona-Richtlinie in unserer Eventlocation vor Ort waren. 

Einige Schlüsselmomente haben wir festgehalten und möchten diese gerne gemeinsam Revue passieren lassen: 

 

Opening

Um 18:00 Uhr eröffnete Moderatorin Ilka Groenewold den Finanzplatzgipfel 2021 live aus der Eventlocation Gate 22 unter Anmoderation von Herrn Dr. Michael Völter. Dieser fand treffende, einleitende Wort, um die Teilnehmer*innen an das Thema des Abends "Baden-Württemberg auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit" heranzuführen. Unter anderem durch eine sehr erfreuliche und zukunftsweisende Ankündigung: Die Veröffentlichung der „Stuttgarter Erklärung zur nachhaltigen Transformation des Finanzplatzes“ - für weitere Information hierzu folgen Sie gerne diesem Link

Da Nachhaltigkeit das klare Leitprinzip des Handelns der Regierung darstellen soll und somit als maßgebliches Kriterium für politische und unternehmerische Entscheidungen zu etablieren ist, hat auch Winfried Kretschmann, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, einige Worte an die Teilnemer*innen gerichtet und die Bedeutung von Nachhaltigkeit für das Land Baden-Württemberg erneut unterstrichen. 

STELP & PLANT-MY-TREE

Nachhaltigkeit auch als Leitmotiv des eigenen Handels zu wählen, bedeutet nicht nur natürliche Ressourcen zu schützen, sondern diese mit den aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen in Einklang zu bringen. Aus diesem Grund haben wir vor dem Übergang zum nächsten Programmpunkt die Hilfsorganisation STELP vorgestellt, welche wir im Rahmen des Finanzplatzgipfels unterstützten. Die Teilnehmer des Finanzplatzgipfels haben fleißig gespendet und wir freuen uns STELPs Vision dadurch mit voranzutreiben.

STELP ist eine zivile Hilfsorganisation aus Stuttgart, die mit einem Netzwerk von Ehrenamtlichen, Partnern und Sponsoren dort unterstützt, wo die Not am größten ist. Sie machen sich stark für eine Welt, in der alle Menschen selbstbestimmt in Würde und Sicherheit leben und ihre Zukunft aus eigener Kraft nachhaltig gestalten können. 

Um aber auch dazu beizutragen, unsere Natur zu schützen und zu stärken, wurde für jeden Teilnehmer und jede Teilnehmerin des Finanzplatzgipfels über die Organisation PLANT-MY-TREE ein Baum in der Region Stuttgart gepflanzt. 

Keynote

Um den Teilnehmer*innen einen Mehrwert und hochwertigen Input zu bieten, folgte als nächster Programmpunkt die Keynote-Speech "Sustainable Finance - von der Nische in den Mainstream" von Herrn Prof. Dr. Christian Klein.

Dieser ist Professor für Sustainable Finance an der Universität Kassel und beschäftigt sich seit nunmehr 10 Jahren mit dem Thema "Sustainable Finance". 

Mit den Worten "Nachhaltigkeit und Geldanlage, das klingt für manche wie Trump und Greta oder Porsche und Tempolimit..." sowie unterhaltsamen Anekdoten aus seinem Alltag als Professor leitete er seinen Vortrag ein und erläuterte den Begriff Sustainable Finance, die Entwicklung der Bedeutung des Begriffes in den letzten Jahren sowie die anerkannte Rolle, die dieser heute spielt.

Stimmen aus dem Finanzplatz

Aufgrund der gegebenen Umstände war es uns leider nicht möglich, eine Vielzahl an Finanzplatzakteueren live am Finanzplatzgipfel zu Wort kommen zu lassen. Um trotzdem ein Stimmungsbild darüber zu erzeugen, wie die einzelnen Akteure zum Thema "Sustainable Finance" stehen, haben wir sie vorab um ein Statement gebeten. Hieraus ergab sich ein Clip, den wir den Teilnehmer*innen an dieser Stelle nicht vorenthalten wollten. Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Beteiligten!

Hier können sie sich das Video erneut anschauen:

Paneldiskussion

Ilka Groenewold hat die Zuschauer*innen nicht nur durch den ganzen Abend, sondern auch durch die anschließende Paneldiskussion geführt. Wir freuen uns sehr über die Möglichkeit, fünf erfahrene Stimmen des Finanzplatzes Stuttgart und Umgebung live in einer Paneldiskussion zu hören. 

Prof. Dr. Christian Klein, Marcel Haag, Christina Opitz, Tina Dreimann und Dr. Max Weber teilten mit uns ihre Meinung zum Thema „Nachhaltigkeit als neue Leitlinie im Finanzsektor: Chancen, Herausforderungen und praktische Umsetzung“ und beantworteten im Anschluss die Fragen der Zuschauer. 

An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal herzlich bei unseren Referent*innen bedanken!

Zum Abschluss der Veranstaltung durfte natürlich das Networking nicht feheln. Wir haben den Teilnehmer*innen die Möglichkeit gegeben, sich für unsere digitale Version des Networkings im Speeddating-Style anzumelden. Hier trafen sie auf drei neue Kontakte pro Video-Call. Der Clou: die Beteiligten wussten vorab nicht, mit wem sie sich in den drei Runden à fünf Minuten unterhalten werden. Sobald Sie den Video-Call betreten, wurde ihnen aber im linken oberen Video-Call-Rand die Tags angezeigt, weswegen sie mit Ihrem Gegenüber gematcht wurden.

Wir freuen uns über den gelungenen und sehr interessanten Abend! An dieser Stelle möchten wir auch der Eventagentur what, when, why für die tolle Zusammenarbeit, Umsetzung und den Stream der kompletten Veranstaltung danken. 

 

Die Aufzeichnung des Finanzplatzgipfels 2021 finden Sie hier ➡️
oder unter diesem Link: https://youtu.be/ufbJmOKRel0

Eine Initiative von: