Im Gespräch mit justETF

18. März 2021

10-jähriges-Jubiläum von justETF

Hallo Dominique,

zunächst möchten wir dir und deinem Team zum 10-jährigen-Jubiläum von justETF gratulieren, tolle Leistung! Umso mehr freuen wir uns, dich nun begrüßen zu dürfen und dass du dir die Zeit genommen hast, uns ein paar Fragen zu beantworten. Legen wir direkt mit der ersten Frage los: 

 

Wie eben schon erwähnt, hat justETF Geburtstag und wurde somit in diesem Jahr 10 Jahre alt. Wie fühlt sich das für dich an? 

Vielen Dank für die Glückwünsche. Es ist schon unglaublich: Die 10 Jahre sind wie im Flug vergangen. Dass ETFs heute im Mainstream angekommen sind und wir mittendrin, macht uns stolz und wir denken, wir haben unseren Beitrag dazu geleistet. 

 

Wir möchten mit dir ein bisschen in der Zeit zurückreisen und würden gerne wissen, wie du damals mit deiner Mitgründerin und Frau Petra Riedl auf die Geschäftsidee für justETF gekommen bist? 

Nach der Finanzkrise war uns klar, dass es einen ehrlichen Ansatz für die Beratung von Kleinanleger*innen braucht. Wir wollten eine überzeugende Lösung frei von Interessenkonflikten schaffen, mit der auch Leute mit geringerem Vermögen langfristig sinnvoll und vor allem zu niedrigsten Kosten investieren können. 

Die Antwort war die Do-it-yourself-Vermögensverwaltung. justETF gibt Anleger*innen das Wissen und die Tools an die Hand, um mit den bestehenden Angeboten der Broker und ETFs ihr/sein Vermögen in Eigenregie zu verwalten.

 

justETF ist heute führendes Informationsportal für Anleger von börsengehandelten Indexfonds (ETFs) in Europa. Hättet ihr euch dies vor ein paar Jahren vorstellen können?

Dass justETF einmal das Google für ETFs in Europa wird, hätten wir uns niemals träumen lassen. Wir glaubten immer daran, dass ETFs einen starken Wachstumstrend sehen würden, daher auch der Entschluss zu justETF.com. Es erfüllt uns mit Stolz, dass wir als Firma ganz oben auf dieser Welle mitschwimmen.

 

Wie würdest du die letzten 10 Jahre und vor allem das Wachstum von justETF in einem Satz beschreiben? 

Die letzten 10 Jahre waren wie eine aufregende Kreuzfahrt mit vielen tollen Highlights, aber auch immer wieder Tagen auf hoher See.

 

Verrate uns, was eure Vision ist und welche zukünftigen Ziele ihr verfolgt? 

Wir möchten Anleger*innen helfen, ihr Geld mit ETFs in Eigenregie einfach besser anzulegen. Dafür wollen wir die erste Anlaufstelle für ETF-Interessierte in Europa sein. Das heißt, wir werden weiter internationalisieren und unser Wissen auch in anderen Formaten wie Videos und Podcasts teilen. 
Im letzten Jahr haben wir den justETF Talk gestartet – ein interaktives Format, bei dem Anleger*innen ihre Fragen live stellen können. Den gibt es jetzt auch als Podcast on demand.

 

Euer Sitz befindet sich in dem schwäbischen Kirchentellinsfurt, einer 5.000-Einwohner-Gemeinde bei Tübingen – präsent seid ihr jedoch in ganz Deutschland und darüber hinaus in anderen europäischen Märkten, wie etwa der Schweiz, Österreich, Italien und Großbritannien. Würdet ihr dennoch sagen, euer Standort ist euch von Vorteil?

K’furt statt Frankfurt – das ist unser Wahlspruch und ermöglicht uns und unseren Mitarbeiter*innen eine gute Work-Life-Balance nahe der Alb. Mit Corona gilt dies noch mehr. Wir müssen nicht mittendrin sein, um dabei zu sein. Zudem sind wir in 2 bis 3 Stunden mit Flugzeug oder Zug in jeder Finanzmetropole Europas.

 

Zum Schluss: Was schätzen du und dein Team besonders am Finanzplatz Stuttgart? Gerne auch private Insider-Tipps!

Ich schätze die Events der Börse Stuttgart sehr. Wir haben hier zusammen schon viele Veranstaltungen zum Thema Anlegen mit ETFs gemacht und es ist jedes mal schön zu sehen, wie viele Anleger*innen in der Region sich für diese Treffen begeistern.
 

Wenn das Interview mit justETF Ihr Interesse geweckt hat, dann schauen Sie gerne auf der Website von justETF vorbei, dort gibt es zahlreiche informative und lesenswerte Blogbeiträge und Artikel:

Zur Website.

Eine Initiative von: