Was ist Stuttgart Financial?

Gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und der Stiftung Kreditwirtschaft der Universität Hohenheim hat die Vereinigung Baden-Württembergische Wertpapierbörse e.V. 2007 Stuttgart Financial ins Leben gerufen.

Ziel der Finanzplatzinitiative ist es, den Finanzplatz Stuttgart zu stärken sowie die Sichtbarkeit als bedeutenden Standort für Finanzdienstleistungen in Deutschland zu erhöhen. Die Förderung des Standorts zum Wohle der Bürger und der Wirtschaft in Baden-Württemberg ist dabei als fester Bestandteil des Vereinszwecks in der Satzung verankert.

Unsere Fokusthemen

Mit vier Fokusthemen bringen wir den Finanzplatz Stuttgart und den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg voran:

Innovation & Venturing

Unter der Marke fintogether unterstützen wir SMART Finance Start-Ups vom Aufbau bis zur Skalierung. Auch etablierten Unternehmen der Finanzindustrie helfen wir, mit unserem Innovation-as-a-Service Angebot, die Zukunft zu gestalten.

Verbandsarbeit

Dem Finanzplatz ein Gesicht geben – national und international. Gemeinsam mit Germany Finance und der World Alliance of Financial Centers stärken wir den Finanzplatz durch bessere Vernetzung und offenen Austausch.

Wissenschaftsförderung

Die akademischer Infrastruktur Baden-Württembergs war jeher ein Eckfeiler des wirtschaftlichen Erfolges, daher unterstützen wir Forschung und Ausbildung auf vielfältige Weise. Zusätzlich engagieren wir uns für eine bessere Vernetzung zwischen Hochschulen und Wirtschaft.

Netzwerk & Events

Fortschritt entsteht durch Austausch. In verschiedenen Event- und Netzwerkformaten bringen wir die Akteure des Finanzplatzes zusammen: Von (F)inance Summit bis (V)enture Day.

Daten & Fakten

Die Region Stuttgart ist national wie international vor allem wegen namhaften Industrieunternehmen und zahlreichen Weltmarktführern bekannt. Daneben bildet der Finanzplatz Stuttgart eine sehr wichtige Säule für den wirtschaftlichen Wohlstand in Baden-Württemberg, beispielsweise durch eine effiziente Kapitalversorgung sowohl für Unternehmen als auch für Privatpersonen.

Seit vielen Jahren hat der Finanzplatz Stuttgart deshalb eine sehr große Bedeutung für ganz Baden-Württemberg. Mit seinen international bedeutsamen Akteuren gewinnt der Finanzplatz Stuttgart auch innerhalb der Bundesrepublik Deutschland zunehmend an Bedeutung und hat Strahlkraft innerhalb ganz Europas.

Mit Stuttgart Financial hat der Finanzplatz Stuttgart zudem eine sehr aktive Finanzplatzinitiative, die u.a. umfangreiche Zahlen und Statistiken zusammenträgt und veröffentlicht. Darüber hinaus engagiert sich Stuttgart Financial für den Nachwuchs am Finanzplatz Stuttgart und bietet für alle Finanzplatzakteure und Interessierte (Weiter-)Bildungsmaßnahmen und Branchenveranstaltungen an.

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Fakten zum Finanzplatz Stuttgart. Im Folgenden eine Übersicht einiger Daten&Fakten, die dieser zugrunde liegen.

17Banken
29Versicherungen
2Bausparkassen
1der Big Four | Wirtschaftsprüfungsgesellschaften
GrößtePrivatanlegerbörse in Deutschland
GrößteLandesbank in Deutschland
GrößteVeranstaltung zu Finanzthemen im deutschsprachigen Raum (Invest | Leitmesse und Kongress für Finanzen und Geldanlage)
53 %Die vier baden-württembergischen Bausparkassen haben deutschlandweit einen Marktanteil von 53% am Netto-Neugeschäft.
29.303sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer arbeiten in Stuttgart im Finanzsektor (Stand 2016).
Top 6Stuttgart ist mit 11.250 Beschäftigten unter den sechs größten Versicherungsstandorten in Deutschland und somit größer als Berlin und Frankfurt (Main).
Größerals die Finanzplätze einiger europäischer Hauptstädte
Geschäftsaktivitätendes Finanzplatzes Stuttgart gehen deutlich über die der Finanzplätze Athen, Barcelona, Bratislava, Glasgow, Ljubljana, Mailand, Oslo, Porto, Reykjavík, Riga, Rom, Tallinn, Valetta, Wien und Zagreb hinaus.
DiversifikationDer Finanzplatz Stuttgart ist innerhalb der Bundesrepublik Deutschland einer der am besten diversifizierten Finanzplätze.
StabilitätDie hohe Diversifikation führt dazu, dass die Abhängigkeit zu einzelnen Akteursgruppen wie z.B. Banken oder Versicherungen sehr gering ist.
VielfaltDer Finanzplatz Stuttgart beheimatet mehr Versicherungen als die Finanzmetropole Frankfurt sowie die Bundeshauptstadt Berlin.
KapitalzugangDie Möglichkeiten des Kapitalzugangs für Unternehmen der Realwirtschaft sind hervorragend. Baden-Württemberg liegt hier deutlich über dem Bundesdurchschnitt.
KreditvergabeIn keinem anderen Bundesland ist die Kreditvergabe an Nicht-Banken, ein Garant für nachhaltiges Wirtschaftswachstum, so stabil wie in Baden-Württemberg. Insbesondere in den Krisenzeiten 2007-2010 konnte die Kreditvergabe um 12% gesteigert werden.
ProduktivitätIn keinem anderen Bundesland hat sich die Produktivität der im Finanzsektor Beschäftigten in den letzten Jahren besser entwickelt als in Baden-Württemberg.
Circa 140.000sozialversicherungspflichtig Beschäftigte arbeiten im baden-württembergischen Finanzsektor.
57%der Beschäftigten im Finanzsektor sind weiblich.
InnovationsfreudeInnerhalb der Europäischen Union fällt Baden-Württemberg durch die größte Innovationskraft und FuE-Intensität auf. Das Bundesland hat von 2005-2014 beispielsweise seine Ausgaben für Wissenschaft und Forschung um 40% erhöht.
> 30%aller Patentanmeldungen in Deutschland stammen aus Baden-Württemberg und machen die Region zum Spitzenreiter des Landes.
LeistungsstarkDie Stadt Stuttgart zeichnet sich durch eine sehr leistungsstarke Bildungs- und Forschungslandschaft aus.
10%der Einwohner der Stadt Stuttgart sind Studierende.
Fast 26.000Studierende sind an der Universität Stuttgart eingeschrieben.
Fast 10.000Studierende sind an der Universität Hohenheim immatrikuliert.
GründungserfolgDie Wahrscheinlichkeit nach fünf Jahren noch nicht wieder vom Markt verschwunden zu sein ist in Baden-Württemberg höher als in allen anderen Bundesländern.
12,6%der deutschlandweiten Startup-Gründungen kommen aus Baden-Württemberg. Das Bundesland belegt somit Platz 3 im Ranking. (Quelle: DSM 2018).
Platz 4Stuttgart belegt im Ranking der „Startup-Hotspots“ Platz 4 im deutschlandweiten Vergleich (Quelle: DSM 2018).
BankenAm Finanzplatz Stuttgart sind 17 Banken tätig, u.a. Deutschlands größte Landesbank (Landesbank Baden-Württemberg), eine der führenden Autobanken (Mercedes-Benz Bank AG) sowie eine der aktivsten Privatbanken (SÜDWESTBANK AG). Auch die Hauptverwaltung der Bundesbank ist in Stuttgart ansässig.
VersicherungenDer Finanzplatz Stuttgart beheimatet u.a. die Allianz Lebensversicherung, die SV SparkassenVersicherung, die WGV sowie die Wüstenrot & Württembergische AG.
BausparkassenDie vier baden-württembergischen Bausparkassen Schwäbisch Hall AG, Deutsche Bausparkasse Badenia AG, LBS Südwest und die Wüstenrot Bausparkasse AG haben deutschlandweit einen Marktanteil von 53% am Netto-Neugeschäft.
BörseDie Börse Stuttgart ist eine der größten Börsen für Privatanleger und zählt zu den größten zehn Börsen Europas.
Wichtige VerbündeteDer Finanzplatz Stuttgart ist eng verbunden mit dem Staatsministerium Baden-Württemberg und den Ministerien für Finanzen und Wirtschaft, der Universität Hohenheim mit der Stiftung Kreditwirtschaft, der Messe Stuttgart, der ARGE und der IHK Region Stuttgart.

Unser Team für den Finanzplatz

Als zentrale Plattform für Finanzthemen in Baden-Württemberg können wir Sie auf vielfältige Weise unterstützen. Gerne stehen wir für Anregungen und Fragen der Finanzplatz-Community zur Verfügung, vermitteln Ansprechpartner oder recherchieren Daten und Fakten zum Finanzplatz.

Sie wünschen einen persönlichen Austausch? Auf unserer Kontaktseite finden Sie unsere Kontaktdetails.

Global Financial Centres Index 31: Stuttgart auf Platz 62

Seit 2007 wird der Global Financial Centres Index halbjährlich von der Z/Yen Group, einer führenden Londoner Denkfabrik, erstellt und veröffentlicht. Er vergleicht die Wettbewerbsfähigkeit von Finanzplätzen weltweit. Dazu werden zum einen Daten aus Online-Fragebögen, welche von Finazmarktexperten ausgefüllt werden, ausgewertet und zum anderen Daten von ca. 130 verschiedenen Indizes in die Analyse einbezogen. Diese Indizes werden von  u. a. der Weltbank, der OECD und den Vereinten Nationen veröffentlicht.

Am 24.03.2022 wurde das 31. GFCI-Ranking veröffentlicht. Mit einer Platzierung auf Platz 62 (von 119) ist Stuttgart weltweit unter den Top 70 Finanzplätzen. Unser Marketing sowie das Bewusstsein für die bestehenden Stärken haben uns in der Kategorie „Beurteilungen und Bewertungen von Zentren – Reputationsvorteil“ sogar Platz 3 verschafft. Außerdem sind wir im europäischen Vergleich vor Städten wie Prag, Budapest und Lugano. Durch unser steigendes FinTech-Angebot konnten wir uns in der Kategorie „FinTech-Ränge und Bewertungen“ um 5 Plätze verbessern und sind im internationalen Ranking nun auf Platz 57.

Der GFC-Index wird von der Finanzwelt, Politik und Presse wahrgenommen und zur Ausrichtung etwaiger Entscheidungen herangezogen. Zudem können wir mit einem guten Ranking Stuttgart im internationalen Finanzgeschehen etablieren und unser Finanzplatz wird bei zukünftigen Standortentscheidungen von Unternehmen stärker berücksichtigt.

Eine Initative von:

Börse Stuttgart Wirtschaftsministerium Baden Württemberg Stiftung Kreditwirtschaft